Bremerhavener Festwochen 2014

Ein maritimes Fest,  geprägt von Großseglern, Dampfschiffen, Fahrzeugen der Marine, des Seenotrettungsdienstes, der Feuerwehr usw. Die Tage waren von Vorführungen auf dem Wasser und in der Luft, so wie von Aktivitäten der Straßenkünstler, Musiker und Schausteller geprägt. Mitten im Zentrum dieser Aktivitäten, im Hafen zwischen Klimahaus und Shoppingcenter, durfte ein Konvoi des Landesverbandes 5 Tage lang festmachen und die Gastfreundschaft der Stadt Bremerhaven genießen, die bereits schon am Vortag im Fischereihafen begann.

 

Wer mit seinem Boot in Bremerhaven festgemacht hat, weiß, dass dieses norddeutsche Revier mehr zu bieten hat, als nur einen Hafen für die Nacht, oder nur einen Festmacher für das Warten auf die passende Gezeiten. Bremerhaven selbst hat neben den vielen neuen touristischen Highlights, angefangen vom Deutschen Schifffahrtsmuseum, dem Klima- und Auswandererhaus, dem Zoo am Meer und sehr vielen weiteren Besonderheiten ein Angebot, dass für viele Tage der Abwechslung ausreicht. Auch, wenn das Wetter den Skipper für einige Tage festsetzt, braucht er sich in dieser Stadt ganz sicher nicht langweilen.

 

Im August des nächsten Jahres ist in Bremerhaven die Sail 2015, ein Großereignis, dass mit diesem nicht vergleichbar ist. Der Landesverband Motorbootsport Niedersachsen wird an diesem maritimen Höhepunkt mit ca. 50 Booten teilnehmen. Viele der teilnehmenden Skipper haben sich schon im Vorfeld der Sail 2015 in Bremerhaven beim Landesverband angemeldet, der mit einem Konvoi Anfang August aktiv an dieser Veranstaltung teilnehmen wird.

 

Ein ganz besonderes Highlight für diese Region ist jedoch das neue Angebot des Landesverbandes Motorbootsport Niedersachsen e.V. Wer mit seinem Boot die Weser bis Bremerhaven herunterfährt, konnte, schon in diesem Jahr  und voraussichtlich auch in den nächsten Jahren, geführt durch die ortskundigen Skipper Fritz Kühl und Horst-Dieter Hoff- Mann vom Jade Wassersport Wilhelmshaven e.V. mit ihren Booten im Schutz des Wattenmeeres die Verbindung in das ostfriesische Binnenrevier über Wilhelmshaven nach Emden und Leer nutzen. Der Skipper, dessen Höhe auf 2,7 Meter reduzierbar ist, kann auch auf dem Binnenweg  über den Hadelner Kanal zur Elbe nach Otterndorf (Cuxhaven) fahren. 

 

 

www.lm-n.de